Kooperation mit Religion – Weltanschauung – Recht [ RWR ]

Die Essener Gespräche zum Thema Staat und Kirche kooperieren mit der Plattform Religion – Weltanschauung – Recht [ RWR ]

 

Als Erstanlaufstelle für Informationen und Fundgrube für Recherchen im Kontext von Religion, Weltanschauung und Recht bietet sich die Internetplattform „Religion – Weltanschauung – Recht [ RWR ]“ an (www.religion-weltanschauung-recht.de). Sie vereint die über zahllose Internetseiten verstreuten Neuigkeiten und bündelt sie an einem Ort. Lästiges, weil umständliches und zeitintensives Zusammensuchen entfällt damit.

Alle aktuellen Ereignisse aus Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung u. a. werden chronologisch und auf mehrerlei Weisen systematisch verfügbar gemacht. Eine Volltextsuche erleichtert die Recherche im Bestand. Das Angebot wird laufend aktualisiert und konzeptionell weiter ausgebaut.

Verfolgbar ist das Angebot auch in den sozialen Netzwerken Facebook, Google+, Jusmeum, LinkedIn, Twitter und Xing. Der Twitter-Account bietet außerdem Nachrichten von außen, also außerhalb der nationalen, EU- und EMRK-basierten Grenzen, sowie von innen, also innerhalb der Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften.

Gründer und Inhaber ist Dr. Georg Neureither, Lehrbeauftragter für Staatskirchenrecht und Kirchenrecht an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

zurück